Schnackenberg Holzbau GmbH
Schalung
Schalungen finden im Baubereich vielerlei Verwendung. Im Holzbau versteht man unter der Verschalung das Verkleiden eines Bauteils oder einer Fassade.
Im Betonbau wird die Schalung zur Formgebung des zunächst zähflüssigen Stoffs, der in die Schalung hineingegossen wird und nach der Trocknung die entsprechende Form einnimmt, genutzt.
Schwelle
Abgrenzung zwischen Tür und Boden.

Spanplatten

Holzwerkstoffplatten, die aus feinen Holzspänen unter Zuführung von Bindemitteln gepresst werden. Spanplatten sind preiswert und vielseitig einsetzbar.
Sparren
Balken aus Massivholz, die parallel zum Ortgang eingebaut werden und zwischen Traufe und First verlaufen. Sparren nehmen die wesentliche Tragfunktion des Daches ein.
Sperrholz
Holz, dass aus Furnierlagen, die kreuzweise miteinander verbunden sind, besteht. Die Verbindung der Furnierlagen erfolgt durch Verpressung unter Druck und Hitze unter Einsatz von wasserfestem Phenolharzleim. Die jeweils nachfolgenden Lage ist meist um 90 Grad versetzt, sozusagen „gesperrt“.
Stahl-Trapezblech
Blech, das vorwiegend bei Dach- und Wandkonstruktionen und –verkleidungen eingesetzt wird. Das Stahl-Trapezblech besteht aus feuerverzinktem oder aluminiertem Stahlblech. Durch die Trapezprofilierung zeichnet sich das Stahl-Trapezblech durch eine Steifigkeit aus und ist ungenormt in unterschiedlichen Breiten, Längen und Farben erhältlich.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z