Schnackenberg Holzbau GmbH
Balken
Bauschnittholz (verschiedene Kanthölzer mit unterschiedlichen Querschnitten aus dem Stamm geschnitten), dessen größte Querschnittseite größer als 200 mm sein muss.
Bauschnittholz
Verschiedene Kanthölzer, die mit unterschiedlichen Querschnittsmaßen aus dem Stamm herausgeschnitten werden. Die Lieferung erfolgt im sägerauen Zustand. Hinsichtlich der Qualität und der Tragfähigkeit werden unterschiedliche Klassen unterschieden.

Beplankung

Wandschale, die z. B. aus Holzwerkstoffplatten besteht und auf einem Ständerwerk aus Holz oder Metall angebracht ist. Eine Beplankung kann tragende oder aussteifende (Sicherung der Stiele gegen seitliches Ausweichen) Wirkungen haben.
Binder
Dach-Trägerelemente aus Vollholz oder aus Leimholz zur Überbrückung großer Spannweiten. Je nach Anwendungsbereich werden Fachwerkträger (z. B. Nagelplattenbinder) oder Vollholzträger (BSH-Binder) verwendet.
Brett
Ein Brett ist ein Bauschnittholz, dessen Breite mindestens 80 mm und Dicke zwischen 6 und 40 mm liegen muss. Man spricht von gehobelten, ungehobelten und gespundete (mit Nut und Feder versehen) Brettern.
Brettschichtholz
Brettschichtholz - kurz: BSH - ist der Baustoff, der im Ingenieur-Holzbau am häufigsten Anwendung findet. Die Herstellung von Brettschichtholz erfolgt aus Nadelholzlamellen, die zunächst auf gleiche Holzfeuchte technisch getrocknet werden, damit später keine Verformungen auftreten.
Durch Keilzinkung (Längenstoß) werden sogenannte Endloslamellen hergestellt und anschließend auf die gewünschte Länge gekappt. Nach der Beleimung werden die einzelnen Lamellen zu dem gewünschten Querschnitt gestapelt und unter großem Druck verpresst. Abschließend wird der Brettschichtholzträger auf seine Nennmaße vierseitig gehobelt und gefasst.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z